Rund um Ihren Aufenthalt

Im Folgenden stellen wir Ihnen den organisatorischen Ablauf rund um Ihren Klinikaufenthalt vor:

Organisatorische Unterstützung vorab

Nachdem Sie unser Angebot angenommen ud beglichen haben erhalten Sie im Anschluss von uns eine Bestätigung Ihres Termins bei unserem Spezialisten und eine Einladung für Ihr Visum. Gern unterstützen wir Sie bei der Organisation von:

  • Sicherheitsdienst
  • Unterstützung bei der Hotelbuchung für Begleitpersonen
  • Unterstützung bei der Organisation von touristischen, Einkaufs- und Kulturaktivitäten etc.
  • Unterstützung bei der Buchung eines Mietwagens
  • Unterstützung bei der Flugbuchung

Visum

Sollten Sie für die Einreise nach Deutschland ein Visum benötigen, sind wir Ihnen gerne mit bei den Formalitäten behilflich. Für die Erstellung eines Einladungsschreibens benötigen wir folgende Informationen von Ihnen:

  • Ihren korrekt geschriebenen Vor- und Nachnamen (Schreibweise wie im Ausweis)
  • Ihre Ausweisnummer
  • Vor- und Nachname(n) der Begleitperson(en)
  • Ausweisnummer(n) der Begleitperson(en)

Gern können Sie uns auch einfach eine Kopie Ihrer Pässe schicken.

Checkliste für die Aufnahme

Das Wohl des Menschen steht bei uns an erster Stelle. Unsere Patienten werden in allen Vivantes-Kliniken nach gleich hohen Qualitätsstandards behandelt, die auf den neuesten medizinischen und pflegerischen Erkenntnissen beruhen.

Neben der medizinischen und pflegerischen Qualität ist Menschlichkeit genauso wichtig. Wir wollen Ihnen daher Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich machen.

Deshalb bitten wir Sie, Folgendes für die Aufnahme mit sich zu führen:

  • Pass oder ID-Karte
  • relevante medizinische Informationen wie Arztbriefe, ärztliche Vorbefunde, Röntgen-/CT-/MRT-Aufnahmen etc.
  • alle Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen
  • ggf. Ihren Medikamentenplan
  • ggf. Ihren Allergiepass/Schrittmacherausweis oder Marcumarpass
  • Bankbestätigung über die getätigte Vorauszahlung in Höhe des Kostenvoranschlags

Ggf. ist es notwendig, 5-7 Tage vor der geplanten Aufnahme verdünnende Medikamente (z.B. ASS, Marcumar) abzusetzen und durch andere Medikamente oder Spritzen zu ersetzen. Bestimmte Blutzucker-Tabletten müssen ebenfalls zwei Tage vor Aufnahme pausiert werden. Bitte halten Sie hierzu Rücksprache mit Ihrem aktuell behandelnden Arzt oder Ihrem Hausarzt.

Ihr Aufenthalt

Direkt nach Ihrer Ankunft in einem unserer 9 Krankenhäuser erfolgt zunächst die administrative Aufnahme durch einen Patientenbetreuer in Ihrer Muttersprache. Falls die Leistung der Vorauszahlung durch Sie nicht bereits erfolgt ist, können Sie hier in bar oder per Kreditkarte bezahlen.

Im Anschluss lernen Sie unsere Experten persönlich kennen! Bei einer ambulanten Versorgung erfolgen:

  • Beratung
  • Check-Up oder
  • ambulante Therapie

Bei einer stationären Versorgung nimmt Sie zunächst unser Pflegepersonal auf der Station in Empfang. Im Anschluss folgt:

  • ein erstes Gespräch mit dem Arzt
  • die Erörterung des Behandlungsplans
  • ggf. OP-Vorgespräche
  • die Durchführung diagnostischer/therapeutischer Maßnahmen
  • Organisatorische Unterstützung

Wenn Sie während Ihres Aufenthalts besondere Wünsche haben oder bestimmte Serviceleistungen in Anspruch nehmen wollen, sprechen Sie uns einfach an! Gern organisieren wir Ihnen:

  • Massagen, Wellness- und Beauty-Behandlungen
  • Stadtbesichtigungen
  • kulturelles Programm für Sie oder Ihre Begleitpersonen

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter International Services im Überblick.

Entlassung

Mit Abschluss Ihrer Behandlung können Sie folgende Leistungen erwarten:

  • Abschlussgespräch mit dem behandelnden Arzt
  • Übergabe des Arztbriefes
  • ggf. Nachsorge-Empfehlungen

Organisatorische Unterstützung hinterher

Gern bieten wir Ihnen folgende Services und unterstützen Sie bei der Organisation Ihrer Rückreise:

  • Übersetzung des Arztbriefes oder weiterer medizinischer Unterlagen in Ihre Muttersprache
  • Terminierung von Nachsorge-Untersuchungen
  • Transfers von der Klinik zum Flughafen / Bahnhof