Veröffentlicht am 22. März 2018

Querschnittslähmung

Elektrische Stimulation

Unvorstellbar, dass Menschen, die nach einer Rückenverletzung querschnittsgelähmt sind, wieder eigenständig laufen können. Die Verbindung zum Gehirn im Bereich des Rückenmarks ist zerstört, auch eine intensive Reha-Behandlung kann den Patienten die bewusste Kontrolle über ihre Muskeln nicht zurückgeben. Die Universität École polytechnique fédérale de Lausanne berichtet nun über drei männliche Patienten mit „diskompletter“ Querschnittslähmung. Bei ihnen sind zwar die Motoneuronen – sie steuern die Muskeln – zerstört, andere Nervenstränge konnten jedoch erhalten werden. Operativ wurde den Männern im Rückenmarkskanal ein sogenannter Neurostimulator implantiert. Er besteht aus 16 Elektroden, mit denen im unteren Rücken das Rückenmark elektrisch stimuliert wird. Die Rollstuhl-Patienten lernten schnell, gestützt durch ein intelligentes Körpergewichts-Unterstützungssystem, ihre Muskeln mithilfe des Neurostimulators kontrolliert einzusetzen. Nach einiger Zeit konnten sie sich sogar selbstständig mit Krücken oder Rollator auf ebenem Gelände fortbewegen. Reha-Experten raten allerdings davon ab, vorschnell Hoffnungen zu wecken: Die Ergebnisse seien noch weit entfernt von einer Übertragbarkeit in klinische Routine, zukünftige Studien müssten abgewartet werden.
www.epfl.ch

News
Vivantes Klinikum Neukölln als Multiple Sklerose Schwerpunktzentrum erfolgreich zertifiziert
Auszeichnung bescheinigt Versorgungsqualität auf höchstem Niveau
Artikel lesen
News
Impuls-Geber
Artikel lesen
News
Wenn Kinder der Schlag trifft
Artikel lesen
News
Nebenwirkungen sind keine Nebensachen: 14. Berliner Krebskongress
Artikel lesen
News
Querschnittslähmung
Elektrische Stimulation
Artikel lesen
News
Bewegung ist Therapie
Artikel lesen
News
PD Dr. Mario Cabraja ist neuer Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie am Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum
Artikel lesen
News
Rückkehr ins Leben
Artikel lesen
News
Der Stehauf-Mann
Artikel lesen
News
Patienten mit Erkrankungen aus vier Bereichen werden in der Vivantes Reha individuell betreut
„Wenn man nicht übt, dann wird es nix.“
Artikel lesen
News
Gehroboter hilft Patienten in der Neurologischen Frührehabilitation bei Vivantes schneller auf die Beine
Artikel lesen